wahrsagen-Prophezeiungen

Wahrsagen, Prophezeiungen und Zukunftsprognosen

Der Begriff “Wahrsagen” hat einen gemeinsamen Ursprung mit “Die Wahrheit sagen”.

Aber viele (und auch bekannte) Wahrsager und Propheten scheinen nicht immer die Wahrheit (vorher) zu sagen. Schließlich sind viele kleine und große Wahrsagungen nicht eingetroffen.

Sind deshalb Wahrsagen und Zukunftsdeutung einfach nur bedeutungsloser Humbug?

Schauen wir uns dies einfach einmal näher an.

Wie in allen Berufen gibt es unter den Wahrsagern und Zukunftsdeutern schwarze Schafe und Scharlatane. So gibt es Wahrsager, die mit guter Beobachtungsgabe und psychologischen Tricks (, die auch zum Beispiel die Mentalisten nutzen) den Leuten einfach etwas vormachen.

Dann gibt es auch Wahrsager, die zwar subjektiv die Wahrheit sagen, aber letztlich einfach eigenen Projektionen zum Opfer fallen.

Außerdem gibt es noch Wahrsager, die bewußt oder unbewußt das Energiefeld (die sogenannte Aura) von ihrem Gegenüber wahrnehmen. Auf Grund der darin enthaltenen Erwartungen, Wünschen und Befürchtungen machen sie dann ihre Prophezeiungen. Allerdings wird nicht immer, was wir erwarten, wünschen oder befürchten, auch zur Wirklichkeit.

Zusätzlich hat die Wirklichkeit viel mehr Facetten, als wir glauben und wahrnehmen. (Siehe auch den Artikel “Wirklichkeit”.)

 

Es gibt aber auch Menschen, die wirklich in die Zukunft sehen können und zutreffende Vorhersagen machen können.

Allerdings können auch diese Wahrsager letztlich nur Wahrscheinlichkeiten vorhersagen. Dies heißt, dass die vorhergesagten Ereignisse in der Regel (Ausnahmen kommen nur vor, wenn Gott bzw. unsere Seele es unbedingt wahr machen will. Dies ist jedoch relativ selten der Fall) nur dann eintreten, wenn wir uns nicht verändern oder das Ereignis so kurz bevorsteht, dass wir nichts mehr ändern können. (Wenn wir einen Stein über unserem Fuß fallen lassen, ist es irgendwann zu spät, um den Fuß zurück zu ziehen oder den Stein wieder aufzufangen. Dann fällt er uns der Vorhersage entsprechend wirklich auf den Fuß.)
Meistens sind aber Veränderungen möglich. Schon die kleinste Veränderung kann tiefgreifende Auswirkungen auf unsere Zukunft haben.

 

Die Zukunft ist nicht festgelegt, sondern wartet darauf, dass wir sie gestalten.
Viele Prophezeiungen, Wahrsagungen, Prognosen, etc werden nur deshalb Wirklichkeit, weil wir an sie glauben. (Dafür gibt es in der Wissenschaft auch den Begriff der selbst erfüllenden Prophezeiung.)
Dies ist auch ein Grund, warum zum Beispiel lange Zeit die Vorhersagen gestimmt haben und dann plötzlich nicht mehr zutreffen.

 

Die Aussagen zu den Wahrsagern und Propheten gelten auch für Wissenschaftler und andere Experten.

In der Quantenphysik ist das Wissen, dass es nur Wahrscheinlichkeiten gibt bereits selbstverständlich. Im Alltag erleben wir es z.B. immer wieder beim Wetterbericht. Ein weiteres Beispiel ist der Sport. Hier kommt es auch immer wieder vor, dass die haushohen Favoriten ausscheiden oder ein  “Nobody” auf einmal gewinnt.

Wir brauchen uns daher vor negativen Wahrsagungen, Prophezeiungen und Prognosen irgend einer Art nicht zu fürchten. Hilfreicher ist es, wenn wir sie als Aufruf zur Veränderung verstehen. Und durch die Veränderung werden sie dann auch nicht mehr wahr.

 

zurück zur Übersicht

 

Home   Esoterik-Abende   Einzelsitzungen   Ausbildungen   Esoterik-Seminare   sonstiges   Links   Datenschutz   Kontakt